NACHHALTIGE BAUMPFLEGE

In Kaarst sind in den vergangenen Jahren immer mehr Bäume abgestorben. Trockenheit und Hitze haben dazu geführt, dass sich Krankheitserreger ausbreiten konnten. Immer mehr Bäume mussten gefällt werden, längst nicht alle sind wieder nachgepflanzt worden.

Über die Bedeutung vitaler Bäume für das Mikroklima und als Speicher von C02 informiert diese Präsentation:


Zukunftsbäume

In früheren Zeiten und insbesondere nach dem Zweiten Weltkrieg setzten Städte auf schnell wachsende Bäume, um das Stadtbild zügig wieder mit frischem Grün zu prägen. Heute setzen zukunftsorientierte Städte auf rund 190 Baumarten, die sich für eine Pflanzung im urbanen Raum besonders eignen: die so genannten Zukunftsbäume.


Zustand der Bäume im Kaarster Stadtzentrum

Girmes-Kreuz-Straße/Alte Heerstraße: Verlust von mindestens 4 Linden als Straßenbegleitgrün in den Beetbereichen, weitere sind abgängig, fehlende Unterpflanzung führt zu verstärkter Bodenaustrocknung. Bodenlockerungen vermindern die Austrocknung durch Unterbrechung der Kapillare. Bodenbeschattung mittels robusten Kleinsträuchern wäre auch hilfreich.
Traurige Trauerweide mit Bruchschaden und massivem Rindenschaden Richtung La-Madeleine-Allee, Anpfählung nicht entfernt


Zustand der Bäume im Kaarster Stadtpark

Zahlreiche abgestorbene bzw. abgängige Altbäume, frühere Baumstandorte nur noch als Stumpfe sichtbar und nicht nachgepflanzt, Beispiel eines nachgepflanzten Jungbaumes, der die letzten Hitzesommer nicht überstanden hat (Wassermangel) kahle und ausgetrocknete, verhärtete Böden ohne schützende Kleinsträucher, Bodendecker oder Mulch. Seit geraumer Zeit schon vertrocknete Säuleneiche am rückwärtigen Parkplatz des Rathauses.


Zustand der Bäume bei IKEA

Im Oktober 2017 wurde IKEA-Kaarst am Neustandort eröffnet. Inzwischen sind in den Außenanlagen weit über 30 Bäume abgestorben oder abgängig. Erlengruppen (Wasserbegleitgrün) sind nicht standortgerecht und sollten durch andere klimafestere Bäume ersetzt werden. Auch Birken sind als Flachwurzler besonders anfällig für Trockenschäden. Die Anpfählungen der noch lebenden Bäume sollten entfernt werden. Unter dem Link „Zukunftsbaumliste“ finden sich besser geeignete Baumarten für Nachpflanzungen.